AVIA-Heizöl

Ihre Preisanfrage

Heizöl-News

Wir bringen Wärme

Marktbericht

Das Ölkartell Opec hat sich nach langen Verhandlungen auf eine schärfere Produktionskürzung geeinigt als erwartet. Die 24 Länder wollen in den kommenden Monaten 500.000 Barrel (je 159 Liter) Öl pro Tag weniger aus dem Boden pumpen als derzeit. Die sogenannte Opec+ mit ihren Schwergewichten Saudi-Arabien und Russland versucht mit solchen Förderlimits bereits seit drei Jahren, den Ölpreis zu beeinflussen. Das Rohöl Brent stieg schon vorher auf gegen $ 64.00, am Freitagabend weiter auf über $ 64.00. Beim Heizöl machte sich der sinkende Pegelstand auf dem Rhein bemerkbar, welcher nun wieder steigt, wodurch die die Rheinfrachtkosten sinken dürften.